Herzlich willkommen in unserer Kirchengemeinde - wir sind für Sie da
 

Pfarrer Christian Riewald

Pfarrer
Christian Riewald

0151 55343011
Pfarrer Christian Riewald

Pfarrerin Kerstin Woudstra

Pfarrerin
Kerstin Woudstra

0151 23578639
Pfarrerin Kerstin Woudstra

Pfarramt Kahl-Karlstein: Assistenz Andrea Wiegand

Pfarramt Kahl-Karlstein
Assistenz Andrea Wiegand

06188 2423
Pfarramt Kahl-Karlstein

 


Newsletter

Newsletter


Online-Spende

Online-Spende


Instagram

Instagram

 

Unsere Kirchen sind offen. JedenTag von 9 bis 19 Uhr.

Zur Konfi-Anmeldung geht es hier lang:  Konfirmanden

Nächste Termine:

Aktuelles

Elation Music
Bildrechte Elation Music

Am Samstag, den 25.05.2024, gibt Elation Music um 17:00 Uhr in der Evangelischen Kreuzkirche in Kahl am Main ein Konzert. Elation Music ist ein Gesangsduo aus Freigericht, bestehend aus Uwe Gesierich (Flügelhorn, Trompete und Gesang) und Dorina Reichling (Piano und Gesang). Die beiden gestalten seit Jahren in der katholischen Kirche St. Margareta Kahl am Main das Musikalische Abendlob zusammen mit Harald Höfler und Dr. Andreas Heeg. Auch den Gottesdienst zur Kahler Kerb haben Uwe Gesierich und Dorina Reichling schon musikalisch gestaltet. Nun wollen die beiden in einem Konzert ihre eigenen Lieder vorstellen, auch einige aktuelle Popsongs haben die beiden in ihrem musikalischen Gepäck.

Weitere Informationen auch unter www.elation-music.de und www.instagram.com/_elationmusic.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten an Pfingsten:

Samstag, 18.05.2024, 18.30 Uhr - ökumenische Pfingst-Vigil, Kreuzkirche

Sonntag, 19.05.2024, 10.00 Uhr - Gottesdienst mit Abendmahl, Kreuzkirche

Montag, 20.05.2024, 10.00 Uhr - Gottesdienst, Erlöserkirche

 

Ziel ist das Energiemuseum in Karlstein.

So ist der Plan: Die Wanderung startet ab der Kreuzkirche in Kahl um 11 Uhr. Bei der Ankunft am Energiemuseum erwartet uns zunächst eine Erfrischung.  Gegen 12 Uhr folgt ein Rundgang durch das geräumige Energiemuseum. Wir erhalten eine kompetente Führung, und sehen dabei z.B. die original wiederaufgebaute Warte des abgebauten Atomkraftwerks und viele weitere Details der ersten AKW-Technik. Die damals noch analoge Mess- und Leittechnik wird anschaulich dargestellt. In einem Vortragssaal können wir dann die heutigen Themen der Technik diskutieren. Danach wird ein kleiner Imbiss zur Stärkung für die Rückwanderung gereicht. Diese kann einzeln oder in der Gruppe erfolgen. Herzliche Einladung dazu.
 

Bitte melden Sie sich für die weiter Planung im Pfarramt (Tel. 2423) zu den Bürozeiten an.

Pfarrer Christian Riewald

626 Paare lassen sich segnen bei „einfach heiraten“ ( Pressemitteilung der Landeskirche)

... und wir waren in Kahl mit dabei: 6 Trauungen und 12 Segnungen!

Zum besonderen Datum am 24.4.2024 hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern zum „einfach heiraten“ eingeladen. An 48 Orten in Bayern wurden Hochzeiten und Segnungen angeboten. Insgesamt kamen 626 Paare, darunter waren 266 kirchliche Trauungen für Menschen, die bereits standesamtlich verheiratet waren, sowie 360 Segnungen für Verliebte. Den größten Zulauf gab es in Bamberg, wo 40 Paare gekommen sind. Im Vorjahr hatten sich 13 Kirchengemeinden beteiligt und 252 Paare gesegnet.
Die Rückmeldungen der beteiligten Paare waren überwältigend, die Paare waren tief berührt und berichteten, wie persönlich, liebevoll und kraftvoll sie die Trauungen und Segnungen erlebt hatten.
Selbst außerhalb Bayerns hatte die Aktion Auswirkungen. Durch die mediale Berichterstattung hatte ein Paar in Hessen von der Aktion gehört und meldete sich bei seinem Pfarramt vor Ort mit der Frage, ob es noch kommen könne zu einer spontanen Heirat um 21 Uhr - was die Pfarrerin dort – nach erster Überraschung - auch möglich machte.
Andere Landeskirchen in Deutschland überlegen bereits, ob sie sich im nächsten Jahr der Aktion der bayerischen Landeskirche anschließen. Denn das steht schon fest: Am 25.5.2025 wird es wieder einen Aktionstag „einfach heiraten“ in Bayern geben.
München, 25. April 2024
Johannes Minkus, Pressesprecher

 

Gemeindewanderung am 16.9.2023
Bildrechte Manfred Dirlam

Mit Bus und Bahn ist unsere kleine Wandergruppe am 16. September 2023 nach Königstein gefahren. Dort haben wir gleich die Burg erklommen und wurden mit einem tollen Blick rund um Königstein belohnt. Weiter ging de Wanderung einige Kilometer bergauf und bergab durch den schattigen Taunus nach Falkenstein. Dort hatten wir einen herrlichen Blick auf das Rhein-Main-Gebiet mit den Hochhäusern von Frankfurt bis zum Hahnenkamm. Die sehr schöne von Gaby Maile organisierte Wanderung haben wir in einer Pizzeria ausklingen lassen.

ökum. Pfingst-Vigil
Bildrechte Beate Nase

Aufsteh'n, aufeinander zugeh'n!

Samstagabend vor Pfingsten wehte durch St. Margareta ein ganz besonderer Wind: katholische und evangelische Christen staunten nicht schlecht über den schwarz-orange gewandeten Gospelchor, der die mächtige Kahler Pfarrkirche mit seinen Stimmen füllte und mal laut mal leise auf und nieder wogend, ja brausend und dabei doch so himmlisch klingend Gott preiste. Pure Begeisterung, den Gospel-Spirit,

Sophia Miltenberger aus Karlstein durfte am 24. Mai den Preis für "Menschlichkeit und Verständigung" 2023 des Ausländer- und Integrationsbeirates des Landkreis Aschaffenburg entgegennehmen. Wir gratulieren ihr von Herzen!

Frau Miltenberger engagiert sich mit viel Herz und Energie in der Teilgemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Karlstein.
Wir unterstützen sie bei der Gründung des Helferkreises "Miteinander in Karlstein".  Mehr Informationen dazu gibt es auf dieser Seite .

In Zusammenarbeit mit der evangelischen Gemeinde Karlstein und ihrer Pfarrerin Kerstin Woudstra kümmert sich ein Helferkreis unter der Leitung von Sophia Miltenberger um die Menschen in der Gemeinschaftsunterkunft Römerstraße in Karlstein. Dort wohnen knapp 60 Personen, vor allem Mütter mit ihren Kindern aus Afrika.  Am Tag des Ehrenamtes, dem 5.12.22, übergab der Rotary Club Alzenau eine Spende von 1000 Euro für ihre Sprachförderung in Deutschkursen. Bei der Übergabe waren dabei: Pfarrerin Kerstin Woudstra, Präsident des Rotary Clubs Alzenau Hans-Jürgen Scholz, Sophia Miltenberger, Bewohnerin der Gemeinschaftsunterkunft,  Rotary-Mitglied Christel Bongk

Von dem Geld wird eine Sprachlehrerin finanziert, die in der Gemeinschaftsunterkunft Deutschunterricht erteilt.